Das gleichberechtigte Nebeneinander von verschiedenen Verkehrsformen ist sehr wichtig für die Entwicklung von lebenswerten Städten. Chemnitz als „Autostadt“ hat erheblichen Nachholbedarf bei der Entwicklung von Radverkehr und Fußgängerverkehr. Aufgrund der recht bergigen Topografie fühlen sich viele Bürger nicht besonders motiviert, sich mit dem Fahrrad fortzubewegen. Immer preiswerter werdende Elektrofahrräder werden in Zukunft für genügend Motivation sorgen. Leider findet diese tolle technische Entwicklung im Radverkehrskonzept noch keine weitreichende Beachtung. Die Stadtverwaltung will im 1. Quartal 2015 über den Umsetzungsstand des Radverkehrskonzepts berichten, wie unsere Ratsanfrage zeigt.

Foto: Dean Groom / flickr